Tätigkeitsbericht für das Jahr 2019

Im Jahr 2019 hat die Bürgerstiftung Wadersloh ihren Bekanntheitsgrad deutlich gesteigert und im Vergleich zum Jahr 2018 mit mehr als 20.000 Euro auch mehr Fördermittel ausgeschüttet. Hintergrund ist auch die deutlich ausgebaute Öffentlichkeitsarbeit, durch die immer mehr Menschen in der Gemeinde Wadersloh auf die Bürgerstiftung aufmerksam geworden sind. In der Folge gingen vermehrt Förderanträge ein. Im Lauf des Jahres hat das neue Vorstandsmitglied Martin Neitemeier die Stiftung in zahlreichen Vorträgen bei Versammlungen und Treffen verschiedener Vereine und Gruppierungen vorgestellt.

Sitzungen des Stiftungsrates

Die Mitglieder des Stiftungsrates trafen sich im Jahr 2019 zu drei Sitzungen, um gemeinsam über Projekte, Ideen und der Bürgerstiftung Wadersloh vorliegende Förderanträge zu Beraten und zu entscheiden. Der Stiftungsvorstand berichtete stets über die Aktivitäten und informierte den Stiftungsrat über aktuelle Angelegenheiten.

Am 2. April 2019 und am 17. September 2019 fanden reguläre Sitzungen des Stiftungsrates statt, zu denen fristgerecht mit Tagesordnung eingeladen worden war. Darüber hinaus fand am 3. Juli 2019 eine außerordentliche Sitzung statt, in der die Mitglieder des Stiftungsrates über eine Erweiterung des Stiftungsvorstands informiert wurden. Hintergrund war die Berufung von Martin Neitemeier zum neuen Vorstandsmitglied. Die Erweiterung des Vorstandes erfolgte satzungsgemäß, da der Vorstand bei Bedarf bis zu zwei weitere Mitglieder in das Gremium berufen kann.

Über alle Sitzungen des Stiftungsrates wurden Niederschriften erstellt.

Aktivitäten und Förderungen im Überblick

Vereinsförderung: Gemeinnützige Förderungen im Sinne der satzungsgemäßen Zweckerfüllung hat die Bürgerstiftung Wadersloh im Jahr 2019 unter anderem durch Zuschüsse für Vereine in der Gemeinde Wadersloh vollzogen – und zwar losgelöst von der Berücksichtigung der von Vereinen eingereichten Förderanträge für bestimmte Projekte. Für diese gemeinnützigen Förderungen hat der Vorstand in Abstimmung mit dem Stiftungsrat einen Fonds eingerichtet, durch den jährlich Zuschüsse an musiktreibende Vereine, Vereine der Heimatpflege und an soziale Vereine finanziert werden. Die entsprechenden Stiftungsmittel in Höhe von insgesamt 15.000 € zahlt die Stiftung an die Gemeinde Wadersloh, die diese in ganzer Höhe mit der Vorgabe der gemeinnützigen Zweckerfüllung direkt an die Vereine weitergibt.

Marschtrommel für die Feuerwehrkapelle: Für die Feuerwehrkapelle Liesborn hat der Förderverein der Feuerwehr die Bürgerstiftung um finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung einer neuen Marschtrommel gebeten. Die Kosten für dieses neue große Instrument beliefen sich auf 900 Euro. Die Bürgerstiftung unterstützte die Anschaffung der Marschtrommel mit einer Spende von 200 €.

Osterfeuer: Die Bürgerstiftung hat die Katholische Landjugendbewegung Wadersloh zur Wahrung der Osterfeuer-Tradition mit einem Zuschuss in Höhe von 300 € unterstützt. Mit Blick auf die Pflege des traditionellen Brauchtums sowie zur Heimatpflege und Heimatkunde hat die Bürgerstiftung Wadersloh dazu beigetragen, dass das Osterfeuer auf der Festwiese in Wadersloh durchgeführt werden konnte und damit unabhängig von äußeren Einflüssen auch für die kommenden Jahre gesichert ist. Der Zuschuss ist für die Landjugend war ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt der Osterfeuer-Tradition, ohne den die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Maritime Schlossmomente: Der Musikverein „Musikus“ aus Diestedde hat die Bürgerstiftung um Unterstützung bei der Realisierung der Veranstaltung „Maritime Schlossmomente“ gebeten. Dabei handelte es sich um ein für die Besucher kostenloses Open-Air-Konzert, das am 19. Mai 2019 vom Shantychor „Die Liese-Shanty-Sänger“ im Innenhof von Schloss Crassenstein durchgeführt wurde. Um diese insbesondere für den Ortsteil Diestedde wichtige Kulturveranstaltung zu ermöglichen, hat die Stiftung die „Maritimen Schlossmomente“ mit rund 3.500 € gefördert.

Auschwitz-Klassenfahrt: Der Förderverein der Sekundarschule Wadersloh hat die Bürgerstiftung Wadersloh um einen Zuschuss für eine Klassenfahrt der Jahrgangsstufe 10 zur Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz gebeten. Die Stiftung sah in diesem Vorhaben einen wichtigen Beitrag zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus. Die Klassenfahrt der Jahrgangsstufe 10 zur Auschwitz-Gedenkstätte wurde deshalb mit einem Zuschuss in Höhe von 1.200 € gefördert. Die Bildungsfahrt mit 40 Schülerinnen und Schülern fand in Zusammenarbeit mit dem internationalen Bildungs- und Begegnungswerk in der Zeit vom 13. bis 18.Juni 2019 statt.

Kleingartenverein Waldersruh: Der Kleingartenverein Waldesruh aus Liesborn hat die Bürgerstiftung Wadersloh um finanzielle Unterstützung bei der optischen Aufwertung ihrer Anlage gebeten. Nach Angaben von Vorstandsmitglied Marianne Thöne hat der Verein zuletzt stark an Attraktivität gewonnen und in der Folge auch höhere Besucherzahlen zu verzeichnen. Um auch für ältere Besucherinnen und Besucher ein attraktives Ziel für einen Spaziergang zu bleiben, stellte der Kleingartenverein im Rahmen einer Umfeldgestaltung zusätzliche, öffentlich zugängliche Sitzgelegenheiten auf. Als Beitrag zur Vereinsförderung und zum Zweck der Heimatpflege wurde der Kleingartenverein „Waldesruh“ aus Liesborn mit 500 € unterstützt.

Landfrauenverband Diestedde: Der Landfrauenverband Diestedde feierte im Jahr 2019 sein 90-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wurde am 30. Juni  mit einem öffentlichen Gemeinschaftsfest auf dem Hof Westhues in Diestedde gefeiert. Dazu waren auch alle Diestedder Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Da die Veranstaltung unter anderem der traditionellen Brauchtums- und der Heimatpflege diente, hat die Bürgerstiftung Wadersloh dem Landfrauenverband Diestedde zur Durchführung des öffentlichen Hoffestes einen Zuschuss in Höhe von 500 € gewährt.

Liesborner Lauschnacht: Im Jahr 2019 hat die Bürgerstiftung die „Liesborner Lauschnacht“ mit einem Zuschuss in Höhe von 300 € unterstützt, da diese Veranstaltung mit den Stiftungszwecken der Förderung von Kunst und Kultur sowie von Jugend- und Altenhilfe übereinstimmt. Am Nachmittagsprogramm mit Lesungen für Kinder und Jugendliche haben dabei jeweils zwischen 40 und 50 Kinder teilgenommen. Die abendlichen Veranstaltungen für Erwachsene wurden von rund 100 Personen besucht.

Puppentheater für alle Kindergartenkinder: Im September 2019 hat die Bürgerstiftung Wadersloh in Zusammenarbeit mit dem Ortsverein Wadersloh des Deutschen Roten Kreuzes zwei Aufführungen des Puppentheaters der „Lila Bühne“ für die Kinder der örtlichen Kindertageseinrichtungen organisiert und finanziert. Auf Einladung der Stiftung hatten „Dussel-Dachs“ und „Schussel-Maus“ sowie weitere „tierische“ Figuren auf der “Lila Bühne” im Wadersloher Kirmes-Festzelt rund 250 Kindergartenkinder voll im Griff.

Liesborner Jagdhornbläser: Seit 50 Jahren gehören die Liesborner Jagdhornbläser zu den wichtigen Musikgruppen für traditionelle Jagdmusik in der Gemeinde Wadersloh. Zudem unterstützen und bereichern sie verschiedene öffentliche Veranstaltungen mit musikalischen Beiträgen. Für ein einheitliches Erscheinungsbild bei Auftritten wurden nach Angaben des Vereins im Jahr 1992 neue Anzüge angeschafft, die nach mehr als 25 Jahren erneuert werden mussten. Bei Kosten von etwa 500 € pro Anzug überstiegen die Gesamtausgaben von 9.000 € die verfügbaren Mittel des Vereins. Daher wurden die Liesborner Jagdhornbläser im Sinne  der gemeinnützigen Förderungsmöglichkeiten der Stiftung in den Bereichen traditionelles Brauchtum und Heimatpflege  mit einer  Zuwendung in Höhe von 900 € unterstützt.

Weihnachtsmusical für alle Grundschüler: Das Gymnasium Johanneum hatte in Kooperation mit dem Förderverein des örtlichen Grundschulverbundes die Idee entwickelt, zu Weihnachten 2019 in der Aula des Johanneums das Musical “Der Schweinachtsmann” für alle 460 Grundschulkinder der Gemeinde aufzuführen.  Das A-capella-Ensemble „6-Zylinder“ aus Münster begeistert seit vielen Jahren mit diesem Musical“ in der Adventszeit Kinder und Erwachsene.  So gab es am Vormittag des 19. Dezember im Johanneum zwei von der Bürgerstiftung organisierte und finanzierte Aufführungen des Weihnachtsmusicals “Der Schweinachtsmann“. Dazu wurden auch alle Grundschüler der Standorte Liesborn und Diestedde mit dem Bus nach Wadersloh gefahren.