Bürgerstiftung unterstützt engagierten Behinderten-Freundeskreis

Veröffentlicht am

Ob beim Plätzchenbacken in der Vorweihnachtszeit, beim Basteln von Futterdosen für die Vögel im Winter, beim Grillen oder wenn Gesellschaftsspiele angesagt sind – die Mitglieder des Freundeskreises der körper- und mehrfachbehinderten Erwachsenen in Wadersloh sind bei ihren monatlichen Gruppentreffen stets eifrig bei der Sache. Erst recht hoch her geht’s im Sommer bei der einwöchigen Ferienfreizeit.

Tagesfahrten, Kinobesuche, Bowling, Minigolf, Eisessen und andere Aktivitäten stehen dann bei der bis zu zehn Personen starken Gruppe um Annegret Schlüter ganz hoch im Kurs.

Als Anerkennung für das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement und für die Fortführung dieser wichtigen Arbeit hat Ute Haske als stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung Wadersloh dem Freundeskreis jetzt eine Spende in Höhe von 500 Euro überreicht. Geld, das für das derzeit aus eigener Tasche finanzierte Jahresprogramm „sehr gut genutzt werden kann“, freute sich Annegret Schlüter bei der symbolischen Scheckübergabe.

Der Freundeskreis wurde im Jahr 2011 als separate Gruppe der früheren Betreuungs- und Begegnungsstätte „Kum män rin“ der Caritas-Sozialstation in Wadersloh gegründet. Mit der Eröffnung der Tagesstätte der Sozialstation und der damit verbundenen Schließung von „Kum män rin“ wurde der Kreis aufgelöst, da eine Integration in die Tagespflege nicht möglich war. Schlüter: „Das war aus unserer Sicht sehr schade. Weil aber die persönlichen Begegnungen und das Zusammensein mit Gleichgesinnten im Leben unserer behinderten Mitmenschen einen hohen Stellenwert haben, blieb für mich nur die Lösung, den Freundeskreis privat weiterzuführen.“

Erhebliche Veränderungen seien die Folge gewesen. Schlüter: „Wir treffen uns nun nicht mehr jeden Freitag, sondern nur noch einmal im Monat – und das bei mir zu Hause, weil uns die Räume der Caritas nicht mehr zur Verfügung stehen.“ Hinzu komme, dass die Kosten früher über die Verhinderungspflege gedeckt werden konnten, was jetzt nicht mehr gehe.

Umso mehr freute sich Annegret Schlüter über die Spende der Bürgerstiftung. Ute Haske betonte, der Stiftungsrat habe die 500 Euro sehr gern und einvernehmlich bewilligt, „um das wichtige Miteinander der Männer und Frauen des Freundeskreises zu fördern und den Einsatz der Verantwortlichen zu würdigen“.

Weitere Beiträge

Bürgerstiftung und Sparkasse fördern Liesborner Museumskonzerte

„So banal es sich anhört: Für uns Musiker ist sehr wichtig, dass wir bei einem Konzert gut sitzen. Und diese neuen Stühle sind echt klasse.“ Mit diesen Worten hat Thomas Schmitz vom renommierten Signum Quartett vor dem Auftaktkonzert des 53. Festivals der Liesborner Museumskonzerte die Anschaffung von sechs höhenverstellbaren Orchesterstühlen und einer Klavierbank durch den Freundeskreises der Konzerte gelobt.

Weiterlesen

Geldspende bekommen und Fördermittel bereitgestellt

Wie nach der Neueröffnung vor zwölf Monaten hat die Bürgerstiftung jetzt auch zum „Einjährigen“ von Babs’s Grill an der Wenkerstraße 17 in Wadersloh eine Spende des Unternehmens erhalten. Devrim Terece und sein Vater Kasim Terece überreichten Vorstandsmitglied Martin Neitemeier 400 Euro aus dem Erlös des Jubiläumsangebots zum ersten Geburtstag des Imbisses am Einkaufszentrum Dreischenhoff.

Weiterlesen

Vier engagierte Teams ausgezeichnet

Die Betreuerteams der vier jedes Jahr im Sommer in Diestedde, Liesborn und Wadersloh für rund 250 Kinder und Jugendliche angebotenen Ferienlager sind Träger des „Preises der Bürgerstiftung 2024“. Die mit jeweils 750 Euro dotierte Auszeichnung überreichte Vorstandsmitglied Martin Neitemeier jetzt den Leitungsgruppen für ihr „überaus bemerkenswertes Engagement und ihre hohe Verantwortungsbereitschaft“.

Weiterlesen