„DieAktiv“ setzt mit Hilfe der Bürgerstiftung auf akkubetriebene Maschinen

Veröffentlicht am

Sie hält Wanderwege, Anlagen und Plätze in Ordnung, kümmert sich um Ruhebänke, trägt das Holz fürs Osterfeuer zusammen, ist auf dem Friedhof im Einsatz, managt den Auf- und Abbau der Krippe und pflegt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde den Naturpark Hangkamp: Die zum Heimatverein zählende Gruppe „DieAktiv“ ist ein wichtiger Bestandteil des Dorflebens in Diestedde.

Mit Unterstützung der Bürgerstiftung Wadersloh haben die rund 25 Aktiven – zumeist Rentner – ihre für die vielfältigen Aktivitäten notwendige Geräteausstattung aufgerüstet und auf Akkubetrieb umgestellt. Eine Motorsäge, ein Hochentaster, zwei unterschiedliche Heckenscheren und ein Laubbläser wurden angeschafft.

„Mit den neuen akkubetriebenen Maschinen können wir die Arbeiten effektiver und auch einfacher erledigen, denn oftmals steht uns bei unseren Aktionen draußen in der Natur kein Strom aus einer nahen Steckdose zur Verfügung“, erklärte „DieAktiv“-Sprecher Werner Eckey bei einem turnusmäßigen Treffen der Gruppe, zu dem auch Ute Haske und Martin Neitemeier vom Vorstand der Bürgerstiftung gekommen waren.

 „Wir freuen uns immer, wenn wir Vereine und Gruppen unterstützen können, die sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft einsetzen“, verwies Ute Haske als stellvertretende Vorstandsvorsitzende auf den vom Stiftungsrat einstimmig gefassten Förderbeschluss über 420 Euro. Den Löwenanteil der Gesamtausgaben hat der Heimatverein selbst getragen.

Immer dann, wenn irgendwo Handlungsbedarf ist, weil beispielsweise ein Wanderweg zugewachsen ist, werden die Mitstreiter von „DieAktiv“ über die sozialen Medien zu einem vormittäglichen Einsatz gerufen. Werner Eckey: „Wer Zeit hat, kommt. Denn uns allen liegt ein positives Erscheinungsbild unseres Dorfes sehr am Herzen.“ Rund 500 Stunden gemeinnützige Arbeit kommen da in einem Jahr schnell zusammen. Darüber hinaus trifft sich „DieAktiv“ immer montags in den geraden Monaten zum Gedankenaustausch und Beisammensein am Backhaus.

Weitere Beiträge

1500 Euro für neuen Stoff für BOD-Uniformen

Ob bei Schützenfesten, Konzerten, Umzügen oder Auftritten in Wohn- und Seniorenheimen – das Blasorchester Diestedde (BOD) mit seinen derzeit rund 50 Aktiven und weiteren 15 Musikerinnen und Musikern im Jugendorchester spielt bei vielen Gelegenheiten klangvoll auf. Die Kapelle macht dabei auch optisch stets eine gute Figur. Damit das so bleibt, hat die Bürgerstiftung 1500 Euro für neuen Uniform-Stoff gespendet.

Weiterlesen

Romo-Moderationswagen in neuem Glanz

Nach dem „Kommando Konfetti“, das den Senioren-, Frauen- und Gemeindekarneval in Liesborn gestaltet, freuen sich auch die Rosenmontagsfreunde (Romo-Freunde) selbst über eine Spende der Bürgerstiftung in Höhe von 300 Euro. Das Geld fließt in die Renovierung des markanten Moderationswagens, von dem aus der Rosenmontagszug an zwei Stellen im Liesedorf jedes Jahr unterhaltsam kommentiert wird.

Weiterlesen

Kommando Konfetti freut sich über 300 Euro

Rechtzeitig zum Seniorenkarneval am Donnerstag, 25. Januar, ab 14.11 Uhr im Liesborner Klosterhof hat das für das närrische Programm verantwortliche „Kommando Konfetti“ eine wichtige Finanzspritze von der Bürgerstiftung Wadersloh erhalten. Im Rahmen der sonntäglichen Generalprobe überreichte Vorstandsmitglied Martin Neitemeier als kleinen Beitrag zur Deckung der Kosten einen Scheck über 300 Euro.

Weiterlesen