Neue Internetseite: „Lebendiger und nutzerfreundlicher“

Veröffentlicht am

Neue Suchfunktion bereichert das Textarchiv

Ein kräftiges Rot hat das bisherige satte Blau abgelöst: Aber nicht nur optisch, sondern auch technisch und inhaltlich hat die Bürgerstiftung Wadersloh ihren Internetauftritt modernisiert. Seit einigen Tagen ist die von Webdesignerin Julia Kleinediekmann aus Wadersloh und Stiftungs-Vorstandsmitglied Martin Neitemeier überarbeitete Homepage im weltweiten Netz wie gewohnt unter www.buergerstiftung-wadersloh.de zu erreichen.

„Unsere neue Internetseite ist lebendiger, übersichtlicher und nutzerfreundlicher geworden“, fasst Neitemeier die wesentlichen Veränderungen zusammen, die von einem augenfälligen Laufband mit aktuellen Nachrichten aus der Stiftungsarbeit auf der Startseite bis hin zu einer vielfältigen Suchfunktion im Textarchiv reichen. „Durch das neue Design mit seiner klaren Struktur kommt die vielfältige Arbeit der Stiftung nun viel besser zur Geltung als bisher. Auch die Pflege der Website durch die Stiftung selbst ist um ein Vielfaches einfacher geworden“, sagte Julia Kleinediekmann.

Die Geschichte der Stiftung, die Besetzung der Gremien, die Tätigkeitsberichte der vergangenen Jahre und natürlich die Satzung – diesen Grundinformationen über die 2016 gegründete Bürgerstiftung Wadersloh wird auch auf der neuen Homepage breiter Raum gewährt. Darüber hinaus erfahren die Arbeitsschwerpunkte „Bildungsfonds“ und „Preis der Bürgerstiftung“ eine besondere Würdigung.

Das gilt zudem für die im vergangenen Jahr gestartete Patenschaftsaktion, die – graphisch hervorgehoben – auch schon auf der Startseite einen besonderen Platz bekommen hat. Wer die Stiftung auf andere Weise fördern will, kann das mit Hilfe des roten Spendenbuttons bequem von jetzt auf gleich umsetzen. Ohne Probleme und ohne lange Suche ist es ferner möglich, über die neue Internetseite einen Förderantrag zu stellen. Der entsprechende Kriterienkatalog gibt eine erste Orientierung.

„Wir sind froh, dass nun auch auf unserer Homepage die in den vergangenen fünf Jahren deutlich ausgeweitete Arbeit unserer Stiftung weltweit ansprechend dargestellt werden kann“, sagt Vorstandsvorsitzender Elmar Ahlke. Fast wöchentlich kämen neue Texte und Bilder vornehmlich über die Unterstützung von Vereinen, Initiativen und Projekten in der Gemeinde Wadersloh hinzu. „Kein Wunder, schließlich haben wir im vergangenen Jahr rund 55 000 Euro an Fördermitteln bereitgestellt“, so Ahlke weiter.

Dass alle Aktivitäten unter der Überschrift „Mit uns – für uns“ zusammengefasst werden können, fällt auf der neuen Homepage besonders ins Auge. Das gleichnamige Logo ziert nämlich jeden Seitenkopf – natürlich in einem satten Rot.

 

Weitere Beiträge

Bürgerstiftung und Sparkasse fördern Liesborner Museumskonzerte

„So banal es sich anhört: Für uns Musiker ist sehr wichtig, dass wir bei einem Konzert gut sitzen. Und diese neuen Stühle sind echt klasse.“ Mit diesen Worten hat Thomas Schmitz vom renommierten Signum Quartett vor dem Auftaktkonzert des 53. Festivals der Liesborner Museumskonzerte die Anschaffung von sechs höhenverstellbaren Orchesterstühlen und einer Klavierbank durch den Freundeskreises der Konzerte gelobt.

Weiterlesen

Geldspende bekommen und Fördermittel bereitgestellt

Wie nach der Neueröffnung vor zwölf Monaten hat die Bürgerstiftung jetzt auch zum „Einjährigen“ von Babs’s Grill an der Wenkerstraße 17 in Wadersloh eine Spende des Unternehmens erhalten. Devrim Terece und sein Vater Kasim Terece überreichten Vorstandsmitglied Martin Neitemeier 400 Euro aus dem Erlös des Jubiläumsangebots zum ersten Geburtstag des Imbisses am Einkaufszentrum Dreischenhoff.

Weiterlesen

Vier engagierte Teams ausgezeichnet

Die Betreuerteams der vier jedes Jahr im Sommer in Diestedde, Liesborn und Wadersloh für rund 250 Kinder und Jugendliche angebotenen Ferienlager sind Träger des „Preises der Bürgerstiftung 2024“. Die mit jeweils 750 Euro dotierte Auszeichnung überreichte Vorstandsmitglied Martin Neitemeier jetzt den Leitungsgruppen für ihr „überaus bemerkenswertes Engagement und ihre hohe Verantwortungsbereitschaft“.

Weiterlesen