Stiftungsrat vergibt weitere Zuschüsse

Veröffentlicht am

Neuer Fördertopf für Kindertagesstätten eingerichtet

Analog zum vor drei Jahren eingerichteten Bildungsfonds für den Grundschulverbund, die Sekundarschule und das Gymnasium Johanneum hat der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Wadersloh jetzt auch einen pauschalen Fördertopf für die Kindertagesstätten in der Gemeinde ins Leben gerufen und zunächst mit 7750 Euro pro Jahr ausgestattet. Darüber hinaus hat das Gremium in seiner jüngsten Sitzung für sechs weitere Projekte knapp 15 000 Euro bewilligt.

„Unsere Bürgerstiftung hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt“, erklärte Bürgermeister Christian Thegelkamp als Vorsitzender des Stiftungsrates und verwies auf kontinuierlich eingehende Förderanträge. Dass aber auch ein Unternehmer wie der Liesborner Elektromeister Alfons Wickenkamp zum silbernen Firmenjubiläum zu Spenden für die Bürgerstiftung aufgerufen habe und dabei bemerkenswerte 2000 Euro zusammengekommen seien, zeige die Akzeptanz der Stiftung in der Gemeinde, waren sich sowohl Thegelkamp als auch die Stiftungsrats- und Vorstandsmitglieder einig.

Unstrittig war auch die vom Vorstand angeregte Einrichtung eines jährlichen Fördertopfes für die Kindertagesstätten. Um sich nicht immer wieder mit einzelnen Zuschussanträgen für kleinere Anschaffungen, Projekte und Fahrten beschäftigen zu müssen, stellt die Bürgerstiftung den 31 Kita-Gruppen ab 2024 pauschal je 250 Euro bereit. Über die Verwendung des Zuschusses muss lediglich im Nachklang Rechenschaft abgegeben werden. „Mit diesem Verfahren vereinfachen wir unsere Arbeit und auch die der Kitas. Sie können selbst schnell und unbürokratisch über die Mittel verfügen“, so Vorstandsvorsitzender Elmar Ahlke. Mit dem vergleichbaren und mit 6000 Euro ausgestatteten Bildungsfonds für die heimischen Schulen habe man seit 2020 gute Erfahrungen gemacht.

Über die Kita-Förderungen hinaus hat der Stiftungsrat in seiner jüngsten Sitzung verschiedene Zuschussanträge positiv beschieden: So erhält der Deutsch-Französische-Freundeskreis für seine Jugendfahrt Anfang Oktober unter anderem zu Waderslohs Partnergemeinde Marcillat-en-Combraille und Neris-les-Bains 1500 Euro. Die gleiche Summe stellt die Bürgerstiftung dem Blasorchester Diestedde für neuen Uniformstoff zur Verfügung. Mit 1000 Euro wird ferner die Anschaffung von Gartengeräten und dergleichen für den künftigen Schul- und Bürgergarten an der Sekundarschule unterstützt. 900 Euro fließen in die Anschaffung von Orchesterstühlen für die Liesborner Museumskonzerte.

Mit 4000 Euro ist die Bürgerstiftung beim Gastspiel des Wissenschafts-Comedians Konrad Stöckel (Bild) am Donnerstag, 7. Dezember, im Gymnasium Johanneum im Boot: Drei Aufführungen gibt es an dem Tag, je eine für die Schülerinnen und Schüler des Johanneums und der Sekundarschule sowie eine Abendveranstaltung für alle Bürgerinnen und Bürger.

Grünes Licht gab der Stiftungsrat auch für eine gemeinsame Initiative mit der Gemeinde und der Sparkasse Beckum-Wadersloh: In allen drei Ortsteilen sollen in der Nähe von Schulen und Sportanlagen insgesamt sechs Defibrillatoren (medizinische Geräte zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen) öffentlich zugänglich installiert werden. Kostenanteil der Stiftung: 6000 Euro.

Weitere Beiträge

Auftritt in London: 1000 Euro für das Ensemble Musikus aus Diestedde

Überraschenden Besuch hat das Ensemble Musikus bei seinem Probentag in Oelde von Annika Freitag und Martin Neitemeier bekommen. Die beiden Vorstandsmitglieder der Bürgerstiftung Wadersloh überreichten den Sängerinnen und Sängern für ihre bevorstehende Fahrt nach London mit dem Höhepunkt eines außergewöhnlichen Evensong-Auftritts in der Westminister Abbey einen symbolischen Scheck über 1000 Euro.

Weiterlesen

1500 Euro für neuen Stoff für BOD-Uniformen

Ob bei Schützenfesten, Konzerten, Umzügen oder Auftritten in Wohn- und Seniorenheimen – das Blasorchester Diestedde (BOD) mit seinen derzeit rund 50 Aktiven und weiteren 15 Musikerinnen und Musikern im Jugendorchester spielt bei vielen Gelegenheiten klangvoll auf. Die Kapelle macht dabei auch optisch stets eine gute Figur. Damit das so bleibt, hat die Bürgerstiftung 1500 Euro für neuen Uniform-Stoff gespendet.

Weiterlesen

Romo-Moderationswagen in neuem Glanz

Nach dem „Kommando Konfetti“, das den Senioren-, Frauen- und Gemeindekarneval in Liesborn gestaltet, freuen sich auch die Rosenmontagsfreunde (Romo-Freunde) selbst über eine Spende der Bürgerstiftung in Höhe von 300 Euro. Das Geld fließt in die Renovierung des markanten Moderationswagens, von dem aus der Rosenmontagszug an zwei Stellen im Liesedorf jedes Jahr unterhaltsam kommentiert wird.

Weiterlesen