Initiative der Stiftung: Trompeten-Trio erfreut Heimbewohner in Liesborn

Auf Initiative der Bürgerstiftung haben Rainer und Anja Windhövel mit ihrer Tochter Andrea Haverkemper den Bewohnern des Hauses Curanum und des St.-Josef-Hauses in Liesborn den ersten Sonntagnachmittag im Jahr 2021 mit weihnachtlichen Liedern bereichert. Trotz nasskalten-regnerischen Wetters ließen die drei Musiker mit ihren Trompeten jeweils eine halbe Stunde draußen vor den Fenstern stimmungsvolle Melodien erschallen.

Unter anderem erklangen die Lieder „Kling Glöckchen“, „Alle Jahre wieder“, „O du fröhliche“ oder auch „Tochter Zion“. Zudem gab die auch in der Feuerwehrkapelle Liesborn sehr aktive Familie zwischendurch ein paar Volkslieder zum Besten.

Wegen der strengen Corona-Schutzvorgaben durfte das Trompeten-Trio zwar nicht direkt in den Häusern spielen, dass die Musik aus dem Garten die Bewohner trotzdem erreichte und berührte, war – sehr zur Freude der drei Aktiven – vielfach an strahlenden Gesichtern und winkenden Händen hinter den Fenstern zu erkennen.

„Wir wollten den Menschen in den Heimen ein bisschen Abwechslung in den derzeit schwierigen Alltag bringen und danken dem Ehepaar Windhövel und seiner Tochter für ihre Unterstützung“, erklärt Martin Neitemeier vom Vorstand der Bürgerstiftung, der die kleinen Konzerte begleitete. Er sicherte weitere musikalische Darbietungen im Laufe des Jahres zu, was Mechthild Teigeler (Haus Curanum) und Silvia Keggenhoff (St.-Josef-Haus) gern hörten.